+++ Eintracht Gommern verliert das Auswärtsspiel gegen die SG B/W Gerwisch mit 2:3 +++

Eintracht Gommern – Fortuna Magdeburg II 1:6 (1:3)

2.Spieltag, zweite deftige Niederlage und Tabellenschlusslicht in der Staffel 2. Schlechter hätte der Start in die Saison 2019/20 nicht vollzogen werden können. Die letzten treuen Fans verließen schon frühzeitig das Stadion.

DSC 0339


Die Reserve von Fortuna Magdeburg war der Gommeraner Mannschaft an diesem Spieltag in allen Belangen überlegen, analog dem 1.Spieltag in Nedlitz.
In der 3.Minute sprang Stefan Kunitschke der Ball im eigenen Strafraum unglücklich an die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Wichmann zur 0:1 Führung für die Fortunen.
Im weiteren Verlauf schauten die Gommeraner Spieler dem Geschehen auf dem Platz lediglich hinterher. Es fehlte ihnen jegliches Selbstvertrauen, die individuellen Fehler häuften sich.
Und in der 16.Minute nutzte Kai Knochenmuß schonungslos den nächsten Abwehrfehler der Gommeraner und baute die Führung für den Gast auf 0:2 aus.
So nach 25 Minuten kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel und in der 30.Minute verkürzte David Namshaa auf 1:2. In der 38.Minute passte Florian Mentzel auf Patrick Regenstein, der aus guter Position das Tor nur knapp verfehlte.
In der 41.Minute stellte dann Dennis Babtist nach einem Eckball per Kopf die 1:3 Pausenführung her.

Die Gommeraner Mannschaft war im 2.Abschnitt gedanklich noch gar nicht so richtig auf dem Platz, da folgte der wohl spielentscheidende Doppelpack der Gäste, von dem sich der Gastgeber nicht mehr erholte. So erzielte Dennis Babtist in der 48.Minute das 1:4 und Alexander Wichmann in der 49.Minute das 1:5.

DSC 0369
Danach verließen die letzten treuen Fans enttäuscht das Stadion. Es war erschreckend, wie hilflos die Gommeraner Spieler wirkten.
Danach schalteten die Gäste 2 Gänge zurück, was sicherlich den Temperaturen und Spielstand geschuldet war und kontrollierten das Geschehen auf dem Platz auch weiterhin nach Belieben.
Zu allem Überfluss verletzte sich Kapitän Kevin Schulz in der 51.Minute.
Nach 64 Minuten gelang Robin Jäger der nächste Treffer für seine Mannschaft und erhöhte auf 1:6.

Dann kam es in der 71.Minute zu einer weiteren schweren Verletzung beim Gastgeber.
So musste der eingewechselte Fabian Krause vom Spielfeld, ohne ersetzt werden zu können, da Eintracht Gommern das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte. Die Eintracht musste das Spiel mit 10 Spielern zu Ende bringen.
Der Gastgeber hatte in der 2.Halbzeit lediglich 2 Fernschüsse, das war einfach zu wenig.
Die Gäste aus Magdeburg spielten die letzten Minuten sehr sicher und gingen auch insgesamt völlig verdient als Sieger vom Platz.

Nun ist das Trainergespann der Eintracht gefordert, um die Mannschaft auf die kommenden Spiele besser aufzustellen und insbesondere die Defensive stabiler zu gestalten.

DSC 0383

Spielsteno
SV Eintracht Gommern: Julian Kerzel, Kevin Weber, Lucas Schmidt, David Namshaa (65. Fabian Krause), Tobias Bea, Stefan Kunitschke, Tom Sindermann, Florian Mentzel, Kevin Schulz (51. Philipp Bea), Patrick Regenstein (70. Moritz Sens), Dominic Engel
Trainer: Florian Sprengler - Trainer: Olaf Worschech
SV Fortuna Magdeburg II: Tom Kohlhagen, Patrick Wöge, Matthias Strietz, Patrick Franzelius, Kai Knochenmuß, Martin Röder, Vitus Kraft, Dennis Baptist (70. Yobo Bawa), Elhadj Alpha Diallo, Alexander Wichmann, Cornelius Adams (57. Robin Jäger)
Trainer: Marco Kilian
Schiedsrichter: Michael Andrae
Zuschauer: 20
Tore: 0:1 Alexander Wichmann (3.), 0:2 Kai Knochenmuß (16.), 1:2 David Namshaa (30.), 1:3 Dennis Baptist (41.), 1:4 Dennis Baptist (48.), 1:5 Alexander Wichmann (49.), 1:6 Robin Jäger (64.)