+++ Eintracht Gommern verliert das Auswärtsspiel gegen die SG B/W Gerwisch mit 2:3 +++

Eintracht Gommern – SV Förderstedt 5:1 (4:1)

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die neue Serie 2019/20 bot die Eintracht insbesondere im 1.Abschnitt eine ganz starke Vorstellung gegen das Landesklassenteam aus der Staffel 4.

DSC 0269


Bereits in der 2.Minute spielte Tom Sindermann seinen Mitspieler, Florian Mentzel, frei, der das 1:0 erzielte.
Doch schon im Gegenzug konnte Roder Sulaiman den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen.
Nach 5 Minuten spielte Mentzel den erst 17-jährigen Philipp Bea frei, der mit seinem 1.Tor im Herrenbereich die 2:1 Führung herstellte.
In der 16.Minute holte ein Förderstedter Abwehrspieler einen Kopfball von Patrick Regenstein gerade noch so von der Torlinie. Doch in der 22.Minute spielte Mentzel einen präzisen Pass auf Regenstein, der auf 3:1 erhöhen konnte.
In der 30.Minute schoss Fabian Falkenberg nach tollem Kombinationsspiel das 4:1, das auch gleichzeitig das schönste Tor des Tages wurde!
Die Gäste aus Förderstedt kamen in der 1.Halbzeit nur selten vor den Gommeraner Strafraum. Eine Ausnahme bildete die 44.Minute, als Ehsan Ullah Rasooli frei vor Julian Kerzel auftauchte, aber den Ball am Tor vorbeischoss.

Nach der tollen 1.Halbzeit wechselte Trainer Olaf Worschech mehrfach aus. Die Mannschaft schaltete einen Gang zurück, so dass die Gäste in den ersten 20 Minuten im 2.Abschnitt besser ins Spiel fanden. Sie wirkten optisch überlegen, doch die Gommeraner Abwehr blieb auch weiterhin wachsam und ließ nichts anbrennen.
Nach 62 Minuten hatte Kapitän Kevin Schulz die erste Großchance in der 2.Halbzeit, scheiterte aber an Torhüter Norman Reinhold.
In der 67.Minute überflankte Metzel die gesamte Gästeabwehr, doch Philipp Bea schoss den Ball über das leere Tor. Seinem Bruder, Tobias Bea, erging es in der 69.Minute ebenso, als er völlig freistehend am Gästetorhüter scheiterte.
In der 73.Minute spielte Falkenberg einen mustergültigen Pass auf Sindermann, der überlegt zum 5:1 einschoss.
Sowohl in der 80. als auch 85.Minute hatte Tobias Bea noch zwei gute Möglichkeiten, die er aber nicht verwerten konnte.

Am Ende eine absolut starke Leistung und Vorstellung des Gastgebers im letzten Testspiel. Was die gesamte Vorbereitung aber wert ist, muss die Mannschaft im 1.Punktspiel in Nedlitz zeigen!

Bilder

DSC 0256

DSC 0257

DSC 0260

DSC 0261

DSC 0263

DSC 0267

DSC 0269

DSC 0271

DSC 0273

DSC 0275

DSC 0276

DSC 0279

DSC 0283

DSC 0284

DSC 0286