+++ Eintracht Gommern verliert Heimspiel gegen Post SV Magdeburg mit 1:5 +++

Eintracht Gommern – MSV Börde Magdeburg II 4:0 (1:0)

Landesklasse 2 - 23. Spieltag

Gegen den Tabellenletzten aus der Landeshauptstadt sollte unbedingt ein Sieg eingefahren werden. Das war das erklärte Ziel der Mannschaft.


Doch im 1.Abschnitt tat sich der Gastgeber sehr sehr schwer gegen eine kompakt defensiv stehende Mannschaft der Gäste, die kaum ein Durchkommen zuließ. Dazu kamen viele Fehlpässe der Eintracht im Spielaufbau, so dass man selten in den gegnerischen Strafraum der Gäste kam. Erst nach 20 Minuten hatte die Eintracht ihre erste Torchance, als Dominic Engel nach einem Eckball unbedrängt über das Tor köpfte.
Die beste Kombination in der 1.Halbzeit gab es dann in der 34. Minute, als Florian Mentzel seinen Mitspieler Pascal Tschorkowski freispielte, der den Ball überlegt ins gegnerische Tor zum 1:0 schob.
Die Gäste aus Magdeburg kamen in Halbzeit 1 nicht ein einziges Mal in den Gommeraner Strafraum. Das sagt eigentlich schon alles um die Spieleinstellung der Magdeburger in dieser Begegnung!

In der 2.Halbzeit sahen die wenigen Zuschauer bei strömenden Regen eine zielstrebigere Eintracht-Mannschaft, die nun endlich im Flügelspiel versuchte, die gegnerische Abwehr zu knacken.
So hatte Tom Sindermann in der 52.Minute die erste Großchance in der 2.Halbzeit, schoss aber am Tor vorbei.
In der 56.Minute scheiterte David Namshaa, sein Schuss wurde noch von der Linie gekratzt.
Pech für Sindermann in der 67.Minute, als sein Schuss nur die Latte traf.
Doch dann endlich die Erlösung in der 69.Minute, als Tschorkowski seinen Mitspieler Mentzel freispielte, der den Ball zum 2:0 ins Tor beförderte.
In der 72.Minute überlief Sindermann die gegnerische Abwehr und sein Querpass erreichte Tobias Bea, der den Ball nur noch ins leere Tor zum 3:0 unterbringen musste.
Den Schlusspunkt setzte Dominic Engel in der 86.Minute mit dem 4:0 Endstand nach gelungener Vorarbeit von Mentzel.
Durch eine deutliche Steigerung in der 2.Halbzeit war der Sieg unserer Eintracht-Elf auch in dieser Höhe gerecht.

SV Eintracht Gommern:
Andreas Hoffmann, Stefan Kunitschke, Lucas Schmidt, David Namshaa, Tobias Bea, Sebastian Simon, Florian Mentzel, Kevin Schulz (75. Felix Hoffmann), Tom Sindermann, Pascale Tschorkowski (82. Timo Wacker), Dominic Engel
Magdeburger SV Börde II:
Nico Behrens, Eric Priezel (77. Sachar Pitzinger), Fabian Tost, Christian Held, Christian Taschkuhn, Alexander Schüßler, Torge Pawletta, David Nordt, Wisam Darman, Ghodrat Mohseni, Ismail Mahmood
Schiedsrichter: Jonas Böttger (Barleben)
Zuschauer: 15
Tore: 1:0 Pascale Tschorkowski (34.), 2:0 Florian Mentzel (69.), 3:0 Tobias Bea (72.), 4:0 Dominic Engel (86.)