+++ Eintracht Gommern gewinnt bei Germania Güsen mit 1:6+++ Eintracht Gommern im Pokalfinale gegen BW Gerwisch , Halbfinalsieg: TSV Brettin/Roßdorf - SV Eintracht Gommern 1:5 +++

Die Eintracht hat das Siegen nicht verlernt

SV Eintracht Gommern – SV Fortuna Magdeburg II 4:2 (2:1)

Nach dem Finaleinzug im Steinhauspokal mit dem 5:1 in Brettin/Roßdorf wurde der 1.Sieg 2019 gegen den Tabellendritten aus der Landeshauptstadt im Los Gauchos Stadion eingefahren.

DSC 0086


Der Gastgeber begann furios. Nach 3 Minuten bediente Kapitän Kevin Schulz seinen Mitspieler Pascal Tschorkowski mit eine präzisen Zuspiel, der den Ball überlegt zum 1:0 einschoss.
Und in der 8.Minute spielte David Namshaa wiederum Tschorkowski mit einem tollen Pass an, der die Abwehr samt Torhüter überlief und das 2:0 erzielte.
Doch diese frühe Führung bracht leider nicht die gewünschte Sicherheit in das Gommeraner Spiel. Ab der 20.Minute wurden die Gäste immer stärker und hatten bis zum Pausenpfiff ein deutliches Übergewicht.
Eine Unsicherheit in der Gommeraner Defensive nutzte Dennis Baptist in der 25.Minute zum 2:1 Anschlusstreffer. In der Folgezeit hatte die Eintracht in der Abwehr Schwerstarbeit zu leisten und Torhüter Julian Kerzel musste mehrfach Kopf und Kragen riskieren, um weitere Gegentreffer zu verhindern. Somit fiel der 2:1 Pausenstand für den Gastgeber etwas glücklich aus.

Der erwartete Druck der Gäste in der 2.Halbzeit blieb dann aber aus und die Partie verflachte zusehends. Beide Mannschaften neutralisierten sich, viele Aktionen verpufften im Mittelfeld und auf beiden Seiten waren Strafraumszenen Mangelware.
Der Gastgeber nutzte dann in der 69.Minute die erste Torchance im 2.Abschnitt, als Tobias Bea den Ball zu Dominic Engel spielte, der den Ball ins lange Eck zum 3:1 schoss.
In der 73.Minute die nächste Großchance für die Eintracht, doch der Fernschuss von Florian Mentzel auf das leere Tor ging knapp über die Latte ins Aus.
Einen groben Schnitzer in der Gästeabwehr nutzte Mentzel in der 79.Minute zum 4:1.
Und in der Schlussminute gelang Kai Knochenmuß auf der anderen Seite noch ein wenig Ergebniskosmetik, in dem er in der 90.Minute auf 4:2 verkürzen konnte.

Durch eine deutliche Steigerung gegenüber den letzten Spielen war der 1.Punktspielsieg 2019 mehr als verdient. Dafür muss man der gesamten Mannschaft ein großes Lob zollen.

Bilder

DSC 0009

DSC 0011

DSC 0013DSC 0015

DSC 0016

DSC 0019

DSC 0022

DSC 0025

DSC 0027

DSC 0028

DSC 0031

DSC 0033

DSC 0037

DSC 0041

DSC 0046

DSC 0048

DSC 0053

DSC 0054

DSC 0058

DSC 0061

DSC 0064

DSC 0068

DSC 0069

DSC 0072

DSC 0075

DSC 0084

DSC 0090

DSC 0091