+++ Die Staffeleinteilung für die Saison 2019/20 ist erfolgt: Eintracht Gommern spielt in der Landesklasse, Staffel 2 +++ Neuzugänge für die Eintracht in der Saison 2019/20: Patrick Regenstein und Marco Reichel von Blau-Weiß Pretzien, Mirko Sprengler von Wacker Felgeleben, Fabian Krause von Blau-Weiß Gerwisch und Lukas Schmidl von MTK Möckern +++

TuS 1860 Magdeburg-Neustadt – SV Eintracht Gommern 6:0 (5:0)

Die Eintracht reiste mit 11 Spielern zum Spitzenreiter der Landesklasse - Staffel 2, TuS 1860 Magdeburg-Neustadt an. Das Trainerteam unserer Herrenmannschaft ist derzeit wahrlich nicht zu beneiden, fehlen der Mannschaft doch entscheidende Stammspieler.

TuS MD 1


Bereits in der 1.Minute gab es einen Foulstrafstoß für den Gastgeber, den Leon Harter zur 1:0 Führung nutzte. Nach nur 8 Minuten traf Harter lediglich den Pfosten. Und nach 12 Minuten stand Samir Ahmed Elregal völlig frei und schob den Ball unbedrängt zur 2:0 Führung ins Tor.
Die Eintracht kam zweimal gefährlich vor das TuS-Tor, sowohl in der 19. als auch 24.Minute, doch der Abschluss fehlte einfach.
Die rechte Seite unserer Eintracht Mannschaft war in der 1.Halbzeit total überfordert, was der Gastgeber auch gnadenlos ausnutzte. So erzielte Elregal das 3:0 in der 28.Minute.
Der Gastgeber wirkte in allen Mannschaftsteilen sehr spielsicher. Dazu kam, dass es die Gommeraner Eintracht dem Gastgeber in der Defensive sehr leicht machte.
So in der 39.Minute mit dem 4:0 durch Manolo Cruz Llopis und Harter in der 44.Minute, der mit dem 5:0 den Deckel somit zu machte.
Pausenstand 5:0, ein enttäuschende Leistung des SV Eintracht Gommern.

Nach dem Seitenwechsel schaltete der Gastgeber deutlich einen Gang runter. Dadurch kam die Eintracht besser ins Spiel, ohne den Gastgeber jedoch ernsthaft zu gefährden.
Ein Schuss von Cruz Llopis konnte noch auf der Linie gerettet werden.
Florian Mentzel hatte eine Möglichkeit in der 62.Minute, köpfte den Ball aber am Tor vorbei. Das war aber auch schon die einzigste Chance der Gäste im gesamten Spiel.
Trotz des klaren Rückstands zur Pause bemühten sich die Gäste um Schadensbegrenzung und ließen sich nicht hängen.
Das 6:0 fiel in der 76.Minute durch Cruz Llopis, das war dann auch gleichzeitig der Endstand.

Im 7.Spiel der Rückrunde bereits die 6.Niederlage und ein Unentschieden. Das heißt, Eintracht Gommern ist die Mannschaft mit der schlechtesten Bilanz in der Rückrunde!

Personell könnte in den nächsten Wochen eine Entspannung erfolgen, doch am kommenden Wochenende kommt es erst einmal zum Pokalhalbfinale in Brettin/Roßdorf.

Wichtig zum jetzigen Zeitpunkt ist es, mit Ruhe und Besonnenheit weiter zu arbeiten, um aus dieser prekären Lage heraus zu kommen.