+++ Eintracht Gommern gewinnt bei Germania Güsen mit 1:6+++ Eintracht Gommern im Pokalfinale gegen BW Gerwisch , Halbfinalsieg: TSV Brettin/Roßdorf - SV Eintracht Gommern 1:5 +++

Eintracht Gommern – Medizin Magdeburg 0:3 (0:2)

Was ist derzeit nur mit der Eintracht los? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Verantwortlichen von Eintracht Gommern als auch die Zuschauer!
Trotz aller gegenwärtigen personellen Probleme in der Mannschaft, was die Mannschaft gegen Medizin Magdeburg auf dem Platz bot, hatte nur wenig mit Fußball zu tun.
Die 3.Niederlage in Folge seit Beginn der 2.Halbserie!


Beide Mannschaften starteten nervös ins Spiel. Und nach 12 Minuten erzielte Holger Franke völlig freistehend das 0:1, als er einen Ball, der vom Pfosten zurücksprang, per Kopf ins Gommeraner Tor beförderte.
Der Gastgeber kam überhaupt nicht ins Spiel. Fast alles, was man falsch machen konnte, zeigte die Eintracht am heutigen Tag!
Nach 24 Minuten verhinderte Julian Kerzel mit einer tollen Parade ein weiteres Tor gegen den 46-jährigen Holger Franke.
In der 35.Minute lief Marten Schmeide allein auf Kerzel zu und schoss überlegt zum 0:2 ein.
In der 37.Minute dann endlich der erste Torschuss seitens des Gastgebers, als David Namshaa den Ball nur knapp am Tor vorbei zog. Das war’s dann auch schon mit dem Offensivfußball in Halbzeit 1 für die Eintracht.
In der 2.Halbzeit wurde das Bemühen des Gastgebers größer, doch gegen die Defensive der Mediziner fand die Eintracht einfach keine Mittel. Im Mittelfeld wurde viel zu umständlich gespielt, immer wieder schlichen sich katastrophale Abspielfehler ein, so dass die Gäste keine Mühe hatten, alle Angriffe des Gastgebers zu entschärfen.
Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und mit großer Leidenschaft.
Auffällig bei der Eintracht war aber auch, dass einige Spieler große konditionelle Probleme hatten, was der derzeitigen Trainingsbeteiligung entspricht.
Nun ist die Mannschaft gefordert, endlich ihre eigentlichen Tugenden zu erkennen und zu entfalten, um sich als Team zu präsentieren.
Den Schlusspunkt an diesem rabenschwarzen 16. März 2019 setzte wiederum der Oldie von Medizin, Holger Franke, der in der 90.Minute den 0:3 Endstand per Strafstoß erzielte.