đŸ’„Herren: Gommern bei Einheit Bernburg am 30.09. um 15:00 Uhr, Eintrachts Reservemannschaft erwartet am 1.10.23 um 14:00 Uhr SV Fortuna Genthin đŸ’„+

SV Eintracht Gommern – Spg. Wörmlitz/Stegelitz 6:2 (2:1)

Die Gommeraner taten sich sehr schwer in der 1.Halbzeit.
Die Gäste standen komplett in der Defensive und verstanden es, die Räum geschickt eng zu machen. Nach einer langen Flanke von Tobias Bea köpfte Christian Steinke den Ball zum 1:0 ein. Danach hatte Florian Mentzel in der 13. und 14.Minute jeweils eine Großchance ungenutzt gelassen.


In der 23.Minute konnten die Gäste durch Thomas Müller zum 1:1 ausgleichen.
In der 26.Minute traf Steinke leider nur den Pfosten. Nach 33 Minuten hatten die Gäste die Riesenchance zur Führung, doch der Gästespieler Ahmud Albaghady schoss über das leere Tor hinweg.
In der 34.Minute wurde Mentzel im gegnerischen Strafraum gefoult und es gab einen Strafstoß für den Gastgeber. Steinke verwandelte den Strafstoß und es stand 2:1. Mentzel ließ dann in der 43.Minute die nächste Chance mit einem Kopfball ungenutzt. Und so ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dann der Paukenschlag durch die Gäste, als Rene Richter in der 51.Minute das 2:2 und damit den Ausgleich erzielte.
Doch dann ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und man besann sich auf seine Stärken, auf das Flügelspiel. Nach toller Vorarbeit von Tilman Roos erhöhte Sebastian Kaluza in der 53.Minute auf 3:2 und Florian Mentzel besorgte nach präziser Vorarbeit von Tom Sindermann in der 57.Minute das 4:2. Von diesem bravurösen Doppelschlag erholten sich die Gäste nicht mehr und der Gastgeber spielte druckvoll und war hoch überlegen.
So traf Mentzel in der 65.Minute per Kopfball nach einer Ecke von Kaluza zum 5:2.
Janik Asamoah traf dann in der 71.Minute zum insgesamt verdienten 6:2 Endstand.
Weitere gute Möglichkeiten blieben in der Schlussphase ungenutzt.

Am Ende ein in dieser Höhe verdienter Heimsieg dank einer enormen Steigerung im 2.Abschnitt.